News


Sonnenschirme von GLATZ

GLATZ wird 125 Jahre alt. Zeit mal wieder in die Schweiz zu fahren. Das neue Ding erscheint Anfang nächsten Jahres. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit 372dpi und den sympathischen Leuten von GLATZ in Frauenfeld. (August 19)


Leben mit Behinderung Hamburg

Leben mit Behinderung Hamburg scheint mit meiner Arbeit zufrieden gewesen zu sein. Ein neues Projekt ist am Start. Mehr wird erst am 11. November verraten. Hört sich nach einem entspannten Timing an.  (August 19)


Wine Dock

Hatte ich schon mal gesagt, dass ich gerne Wein trinke? Hatte ich wohl. Die Submarke "Wir Winzer" braucht eine Menge Newsletter, Mailings und Kooperationen. Damit ist sie bei mir natürlich goldrichtig. Schön, nach langer Zeit mal wieder etwas aus der Marzipanfabrik zu hören. (Juli 19)


Genosse der Werber

Genosse bin ich ja bereits. Also bei der Wohnungsbaugenossenschaft Kaifu-Nordland. Dass das so ein Modell auch in der Werbung gibt, war mir neu. Jetzt bin ich bei den Werbegenossen in Hamburg eingetreten. Und ich bin mal sehr gespannt, was sich mir hier eröffnet. (Juni 19) 


Ich denke es ist klar, geh zu Zet Be Ah

Unser neuer Film für Futura ist fertig. Fidi mal wieder am Mikrophon. Jörn Peper macht aus dem Song von Fidi einen ziemlich geilen Graphic Clip. (Mai 19) 


Territory

Ooops. Ich meine natürlich vier Monate. Mädels, wie die Zeit vergeht! (Mai 19)


Territory

Employer Branding auf der ganz großen Bühne. Drei Monate darf ich bei Territory für EY und Covestro die Arbeitgebermarke betreuen. Inklusive Schülerbroschüre, Webseite, Inventives, Events und was sonst noch alles dazu gehört. Sozusagen Futura Berlin in groß. Eine wirklich nette Agentur in einer recht unspektakulären Stadt. Schließlich bin ich zwei bis drei Tage die Woche in Gütersloh! (Januar 19)


Publicis

Mal wieder ein Ausflug in die schöne bunte Welt der Werbung. Publicis in Hamburg ist eine echt nette Truppe. Hat großen Spaß gemacht. Gerne wieder. (Oktober 18)


Neue Adresse

Mein Büro ist wieder im Wohnzimmer! Nach zwei Jahren Karl Anders trennen sich unsere Wege. (September 18)


Leben mit Behinderung Hamburg

Anscheinend habe ich ein Abo für Pflegenetzwerke. Die dritte Adresse ist nach Futura und Franziskus die Hamburger Einrichtung Leben mit Behinderung. Ich habe hier echt sympathische Menschen getroffen. Professionalität trifft Mut und das Herz am richtigen Fleck. Chapeau! (August 18)


Fidi für Futura

So. Jetzt habe ich auch mal einen Vlog auf meiner Rolle. Fidi redet in Vlog'n'Roll über alles, was mit Integration und Barrierefreiheit derzeit so en vogue ist. (Juli 19)


Wie spät ist es?

Klingeling, hier Sternglas, Uhren aus Hamburg, kannst du für uns was schreiben? Klar. Wir wissen allerdings auch nicht so genau, was, worüber, bis wann und warum überhaupt. Ach so! Dann eher nicht. Schade, das hätte eine schöne Zusammenarbeit werden können. Ich glaube, ich bleib besser bei meiner Swatch.


Franziskus e.V.

Ein kleiner Ausflug in den Hamburger Westen. Franziskus e. V. setzt sich für Menschen ein, die keine große Lobby haben. Mitmenschen mit geistiger Behinderung. Ich sammele weiter Erfahrungen auf diesem Gebiet und einen ersten Kontakt zu Rudolf Steiner. Interessant. Gerne mehr davon.


Amidori

Kein Fleisch, kein Fisch, kein Soja aber jede Menge Proteine. Und schmecken tut's auch: M!dori. Ich darf endlich, endlich wieder Verpackungen texten. Hoffentlich kommen sie bald in den Laden.


Brandpfeil

Brandpfeil ist gleich um die Ecke von meinem neuen Büro. Praktisch für alle Beteiligten. Worüber ich hier schreibe, zeige ich, wenn wir was on air haben.


Über Wein schreiben

Ein Gläschen geht immer. Für meinen neuen Kunden Wine Dock schreibe ich über Winzer, Reben und Regionen. Sehr schön, wenn man seine Lieblingsbeschäftigung zum Beruf machen kann.


Klingbeilneubauer.de ist Geschichte

Die Seite von Fabian und mir ist vom Netz. Tja. War auch Zeit.


Noch mehr Nachwuchs für Futuristen.

Futura startet eine Akademie für Persönliche Assistenten. Und wir von brandproject.de begleiten die Akademie mit Webseiten und Broschüren. Bald kommt mehr.


Nachwuchs für Futuristen.

Eine neue Kampage für Futura Berlin ist fertig. Hier findet man die Spots.


Dominik am Drucker.

Ein neues Projekt ist am Start. Diesmal geht's um Offset, Digital und Heidelberger. Mehr wird noch nicht verraten. Natürlich gibts auch beim MediaDruckWerk wie immer, wenn es wirklich wichtig ist: Papierstau. 


Frauenpower in Sachen Finanzen.

Die Geldfrau baut sich eine neue Webseite. Die Texte kommen von mir.


Ich ziehe um.

Meine neue Büroadresse ab Oktober 16:

c/o Karl Anders, Brunnenhofstraße 2, 22767 Hamburg.

Telefon: 040/ 209 32 11 90

Genau zwischen St. Pauli und Schanze. Und genau richtig.


Sardinien ist toll.

Hamburg ist aber auch nicht schlecht. Willkommen, Herbst!


Becken ist online.

Die neue Internetseite von Becken ist online. Und der Katalog ist auch fertig. Beides von und mit den Creatives von Karl Anders.


Pasta macht glücklich.

Meine erste Facebook Kampagne für Pasta. Zusammen mit DRID. Aber nur in der Schweiz. Habe ich schon mal so viele Nudeln gegessen, wie in dieser Woche? Keine Ahnung. Aber in der Schweiz sagt man: Feine Pasta statt leckere Nudeln. Klingt schon mal nach weniger Kohlenhydraten.


Ziemlich beste Futuristen. 

Der neue Imagefilm des Pflegenetzwerks Futura-Berlin ist fertig und jetzt hier zu sehen.


Ziemlich beste Assistenten

Unsere neue Recruitment-Seite für Futura Berlin ist fertig! Auf der Domain ziemlich-beste-assistenten.de findet man alles Wissenswerte über die Persönliche Assistenz, was einen in diesem Beruf erwartet und wie man zum Assistenten wird. Die Seite wurde von Peter Brand, brandproject.de gestaltet und von goodranking.eu programmiert. Unsere Testimonials zeichneten Liz Hanke, Florian Bayer, Anne Lück, Jörn Peper und Maria Suckert.


Alles wird anders.

Karl Anders ist klasse. Richtig klasse*. Endlich mal wieder Longcopy! 


Es werde Schatten

Mein neuester Kunde ist GLATZ. Das Schweizer Unternehmen stellt hochwertige Sonnenschirme her. Das Redesign der Kataloge und Werbemittel kommt übrigens von 372.dpi aus Hamburg Uhlenhorst. Hätte nicht gedacht, dass man mitten im Winter auch Headlines für Sonnenschirme schreiben kann. Geht aber.   


Korrekte Texte

Ich bin jetzt auch als Lektor zu buchen. Habe mein "Praktikum" bei Nonfood in Hamburg erfolgreich beendet und finde nun auch auf der Verpackung von Damenstrumpfhosen jeden Kommafehler. Übrigens beträgt die Fahrzeit von Altona zu Nonfood 56 Minuten, also genau so toll wie die Arbeit dort.